npdhamburg.de

Videos im September 2015

18.09.2015, Die Lüge von den Grenz­kont­rollen
  • Dieses Video wurde vom Magazin "Compact" erstellt. https://www.compact-online.de/ -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Grenzkontrollen nur eine Täuschung! Zu schön wäre es gewesen. Erst vergangenen Sonntag kündigte der Innenminister die Wiedereinführung von Grenzkontrollen an. Nur wenige Tage später wird deutlich, daß es sich hierbei wieder nur um ein Propagandamärchen handelt.... Die Grenze ist nach wie vor für Asylbetrüger offen. Zahlreiche Interessierte und Journalisten filmten sich bereis beim unbehelligten Überqueren der Grenze von Österreich in die BRD. Auch auf den Autobahnen sieht es nicht viel anders aus. Compakt-TV zeigt auf, wie einfach die Grenze immer noch für jedermann überquert werden kann. Gerade wo derzeit jeder am Beispiel Ungarns sehen kann, wie man effektiv die eigenen Landesgrenzen vor illegalen Invasoren schützt, wirkt das Vorgehen unserer Systempartein geradezu lachhaft... Es zeigt sich einmal mehr, daß im Gegensatz zu Ungang die weltfremden BRD-Politiker uns nicht mehr zur Seite stehen werden. Sie halten sich nicht an die Gesetze, ja nichtmal an ihre eigenen Worte. Wieder einmal mehr müssen wir uns selber helfen...

Die Lüge von den Grenz­kont­rollen

11.09.2015, Sind alle Asylanten wirklich nur Kriegsflüchtlinge - Die Wahrheit über die Proteste in Bicske
  • Dieser Film wurde von "Gegen Asyl" erstellt. Es geht um die Beweggründe von "Flüchtlingen" nach Deutschland zu kommen: Der Asylstrom nimmt kein Ende und die Lage spitzt sich immer weiter zu. Die jüngsten Proteste in Bicske (Ungarn) sind an Frechheit kaum noch zu Überbieten! Dort verweigerten tausende Asylanten die Nahrungsaufnahme, weil ihnen die ungarischen Flüchtlingsheime nicht fein genug sind. Diese Flüchtlinge wollten nach Deutschland, um hier untergebracht zu werden. Die vom ungarischen Steuerzahler finanzieren Hilfgüter wurden von den Flüchtlingen nicht angenommen und auf die Zuggleise geschmissen. Diese Ereignisse werfen erneut die Frage auf, ob tatsächlich alle Asylbewerber nur aus Gründen der Verfolgung nach Deutschland kommen, oder ob es auch wirtschaftliche Gründe gibt. Wenn es diesen Menschen wirklich schlecht geht, warum lehnen sie dann die Hilfe vom vergleichsweise eher armen EU-Staat Ungarn ab und wollen stattdessen unbedingt nach Deutschland, wo Flüchtlinge besser behandelt werden als Einheimische? Sollte es den Flüchtlingen nicht eigentlich egal sein in welches Land sie kommen, solange sie dort sicher sind? Sollten wirtschaftliche Interessen bei der Frage der Flucht überhaupt eine Rolle spielen?

Sind alle Asylanten wirklich nur Kriegsflüchtlinge - Die Wahrheit über die Proteste in Bicske

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: