npdhamburg.de

21.04.2016
Harburg

Germanischer Geist und fremdländische Einflüsse

Am gestrigen Dienstag lud der Kreisverband Hamburg-Harburg zum Themenabend „Germanischer Geist“ ein. Wir freuten uns, hierzu den Soziologen und Philosophen Dr. Reinhold Oberlercher gewonnen zu haben. Vom Alten Testament bis über die Moderne hinaus wurde der germanische Geist in den entsprechenden Zeitepochen in Auseinandersetzung mit fremdartigen Einflüssen durchleuchtet.    

Der einst als „Rudi Dutschke“ Hamburgs bezeichnete Nationalmarxist erläuterte zudem die erste geglückte Überwindung des ungermanischen kapitalistischen Systems in der Geschichte der Menschheit im Deutschland des Jahres 1933. Auch sprachen wir über die 68er Bewegung und die Verelendung deutscher Universitäten vor allem in den Geisteswissenschaften.

Als Grundvoraussetzung einer erneuten Überwindung des wieder in Deutschland eingeführten kapitalistischen Systems wurde eine klare Bedeutung und Verwendung der Begriffe vorausgesetzt. Wer die Begriffe der Lügenpresse verwendet, der wird letztendlich im System landen. Um hier Klarheit zu schaffen, hat Dr. Reinhold Oberlecher sein „ABC der politischen, ideologischen und sozialen Begriffe“ geschrieben, welches ebenfalls vorgestellt wurde.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: