npdhamburg.de

08.04.2019

Älteste deutsche Uni steht in Prag

Vor 671 Jahren, im Jahre 1348, wurde am heutigen 8. April in Prag die erste deutsche Universität gegründet.

" Die deutschen Siedlungen und Kulturgeschichte im östlichen Europa ist Teil unserer deutschen Identität. Ihr kulturelles Erbe verbindet uns mit den Völkern Ost-, Mittel- und Südeuropas "

In den deutschen Ostprovinzen und in den Siedlungsgebieten des östlichen Mitteleuropas haben Deutsche jahrhundertelang gelebt. Nach zwei Weltkriegen folgten Flucht und Vertreibung.
Im Zusammenhang mit den Ereignissen und Folgen des 2. Weltkrieges haben in den zurückliegenden mehr als 70 Jahren ca. 15 Millionen Deutsche ihre Heimat unter Zwang verlassen. Sie haben Haus, Hof und Besitz verloren. Mehr als 2 Millionen Deutsche verloren dabei ihr Leben. Allein im Zuge der tschechoslowakischen Vertreibung  1945/46 wurden ca. 3 Millionen Sudetendeutsche aus ihrer angestammten Heimat vertrieben, dabei fanden über 225.000 den Tod.
Bis heute erfolgte keine Wiedergutmachung. Bei den östlichen Nachbarstaaten, insbesondere der Republik Polen und der Tschechischen Republik, sind keine Ansätze zur Aufarbeitung dieser Verbrechen erkennbar.

Und doch sind historische Regionen wie Pommern, Böhmen und Mähren, Ostpreußen, Schlesien, Siebenbürgen bis heute von deutschem Kultur- und Geistesleben geprägt.
Ebenso wie man Deutscher nur sein, aber niemals werden kann, können von Deutschen geschaffene Bauwerke oder Institutionen nicht aus der deutschen Geschichte gestrichen werden.

Karl Haunschild
NPD-Wandsbek

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: