npdhamburg.de

29.12.2016

Etwa 3.000.000 Asylbetrüger immer noch in Deutschland

 

50 Tausend Asylbetrüger verließen Deutschland dieses Jahr freiwillig – das seien so viele wie noch nie, posaunt derzeit nur zu gern die Lügenpresse. In den letzten Jahren sind etwa drei Millionen Fremdländer nach Deutschland über das Asylrecht eingeströmt; ohne jeden Anspruch auf Asyl zu besitzen. Mit der freiwilligen Rückkehr von ganzen 50 Tausend in diesem Jahr, wie nun verkündet, verbleiben von diesen drei Millionen Fremdländer gerundet nur immer noch drei Millionen Asylbetrüger.

Auch wenn solche Schlagzeilen in der Lügenpresse als großen Erfolg bezeichnet werden, kann dies bei genauer Betrachtung aber nur als schlechter Scherz gewertet werden. Selbst, wenn man den offiziellen Zahlen von 300.000 nach Deutschland kommenden nicht asylberechtigten Fremdländern in 2016 glauben möchte, sind immer noch das Sechsfache neuer Asylbetrüger nach Deutschland gekommen. Auch hält die Lügenpresse noch immer an den Märchen fest, es gäbe eine nennenswerte Anzahl tatsächlich asylberechtigter unter den von ihnen als „Flüchtlinge“ bezeichneten Menschen, die nicht wegen des Geldes nach Deutschland kämen.

Angesichts der Häufung derartiger unzureichender Maßnahmen und Falschdarstellungen dieses Jahr wird es auch im kommenden Jahr umso entscheidender sein, daß tatsächliche und wirksame Maßnahmen durchgesetzt werden, um den auch durch die jetzige Lage nicht weniger gefährdeten Fortbestand von uns Deutschen in Deutschland zu gewährleisten.

 

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: