npdhamburg.de

15.05.2019

Verteilung zum Muttertag

Ein Land, welches zuläßt, daß die Armutsgefährdung für Familien mit der Zahl der Kinder steigt, geht einer traurigen Zukunft entgegen. Kinder gelten in der Republik mittlerweile als eines der größten Armutsrisiken. Die Zeit, in der Familien mit mehreren Kindern selbstverständlich waren, ist lange vorbei. Obwohl gerade die Familien den wesentlichsten Beitrag zum Wohlstand eines Volkes liefern, wird in der Republik die Familie massiv benachteiligt. Die Leistungen von Müttern wird oft  verhöhnt und herabgewürdigt.

Um diesen Mißständen entgegenzutreten, verteilten wir zum Muttertag Rosen und Flugblätter an junge Mütter. Gerade in der heutigen Zeit haben Eltern deutscher Kinder Würdigung und Anerkennung verdient. Mit großer Begeisterung wurde unsere Aktion von Müttern aufgenommen; aber auch junge Damen die gerne Mutter werden möchten, fühlten sich sehr angesprochen.

Vorrangige Aufgabe nationaler Familienpolitik ist der Lastenausgleich für die Leistungen, die  Familien und insbesondere Mütter für unser Volk erbringen. Die tragende Säule des deutschen Volkes ist die in ihm wohnende hohe Schaffenkraft seiner Angehörigen. Um diese auch in der Zukunft für uns alle zu erhalten, bedarf es der gezielten finanziellen und ideellen Förderung von Müttern deutscher Kinder.

Die NPD fordert daher:

» Die Steuer- und Sozialgesetzgebung muß zur Entlastung von Familien geändert werden.

» Maßnahmen zur Bereitstellung angemessenen familienfreundlichen und bezahlbaren Wohnraums.

» Zinsfreie, staatliche Familiendarlehen, deren Rückzahlung sich mit jedem Kind verringert.

» Einführung eines sozialversicherungspflichtigen Müttergehalts.

» Gender-Irrsinn an deutschen Bildungseinrichtungen stoppen – keine familienfeindliche Propaganda auf dem Rücken unserer Kindern.

Familien stärken! Den Sozialstaat erhalten!

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: