npdhamburg.de

Lennart Schwarzbach - Hamburg ist kein Dritte-Welt-Land

Unserer Stadt stehen düstere Zeiten bevor, unsere einstige stolze Hansestadt Hamburg soll sich zukünftig nach dem Willen der Rathausparteien nicht viel von einem Dritten-Welt-Land unterscheiden. Wenn heute Hamburg noch erstrahlt vor allem durch den Glanz vergangener Zeiten, so lassen sich die Anzeichen des kommenden Verfalls doch immer deutlicher erkennen.

Eltern suchen verzweifelt nach geeigneten Schulen für ihre Kinder: An dieser Schule wird kein deutsch gesprochen, an jener Schule erzählt man unseren Kindern, sie hätten kein Geschlecht, ihre Vorfahren seien Verbrecher und so etwas wie Deutsche, das gäbe es ja gar nicht.

Hamburg wird deindustrialisiert – langsam aber stetig. Die ganze Stadt ist überfüllt von Baustellen, aber nur an sehr wenigen wird gearbeitet. Hochtechnologisierte Dieselfahrzeuge und leistungsstarke Stromerzeuger – zuletzt die Kohlekraft – sollen in absehbarer Zeit ohne vergleichbaren Ersatz verschwinden. Ebenso der menschliche Träger jeder Hochtechnologie, der Deutsche, soll aus Hamburg weichen.

Die Folgen bekommen wir schon jetzt zu spüren. Zu den überteuerten Mieten und Wohneigentum werden wir mit immer weiter steigenden Strompreisen und Beförderungskosten belastet; seit kurzem kommt in Hamburg die Abzocke durch massenhaft neue Blitzer noch hinzu.

Wer darauf wartet, daß Politiker in den Hamburger Parlamenten hierfür doch endlich eine Lösung finden mögen; wer hofft, irgendwann aus der Zeitung oder dem Fernseher zu erfahren, daß es in Hamburg sich doch noch zum Guten für uns entwickelt, der wird ewig getäuscht werden – und so manch einer scheint sich insgeheim mit den Niedergang schon abgefunden zu haben.

Wir haben uns hiermit nicht abgefunden; wir leisten Widerstand gegen Verblödung, Ausplünderung und Verdrängung unseres Volkes. Angetrieben von gänzlich anderen Vorstellungen von Zusammengehörigkeit, Familie, Ehre und der nicht verblassenden Erinnerung an viel größere, leistungsstärkere vergangene Epochen unseres Volkes formen wir eine wachsende Kraft in Hamburg gegen all den Verfall und die Fremdbestimmung.

Unsere Achtung gilt all jenen, die sich durch ihre Lebensleistung in Vergangenheit und Gegenwart  für unser Volk und Vaterland verdient gemacht haben. Wer sein Leben lang gearbeitet hat, soll auch von seiner Rente leben können; Mutterschaft verdient Würdigung und Unterstützung. Und all die Errungenschaften unserer Hansestadt erbauten unsere Vorfahren sicher nicht in der Absicht, sie heute an Fremdländer verschenkt zu sehen.

Würdigen Sie unsere erfolgreiche Arbeit, unterstützen Sie uns auch bei den kommenden Wahlen.
Wählen Sie am 26. Mai 2019 die NPD erneut ins EU-Parlament. Jede Stimme zählt.

 



 
13.02.2019, Die Systempropaganda - Das Leben im Plemplem-Land; Lennart Schwarzbach (NPD) Ausschnitt KV Altona
  • Einleitender Vortrag zum Stammtsich im KV Altona von unserem Landesvorsitzenden Lennart Schwarzbach. http://www.npdhamburg.de/

Die Systempropaganda - Das Leben im Plemplem-Land; Lennart Schwarzbach (NPD) Ausschnitt KV Altona

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: