npdhamburg.de

21.09.2018

Schutzst­reife – Hamburg wieder sicherer machen!

Dunkle Gestalten in der Nacht, Raubüberfälle, sexuelle Übergriffe; konnte man vor wenigen Jahrzehnten seine Kinder in den meisten Stadtteilen Hamburgs abends noch allein auf den Nachhauseweg schicken, so können sich heutzutage auch Erwachsenen nicht mehr sicher sein, nicht doch Opfer eines fremdländischen Übergriffes zu werden.Trotz nahezu wöchentlicher Vorfälle von Schwer­stkriminalität durch fremde Zugereiste, tragen die Hamburger System­politiker den deutschen­fein­dlichen Zuwan­derungskurs der Bundes­tags­parteien ohne ernsthaften Protest mit. Da die Politik im Rathaus der verheerenden Folgen der Zuwanderung nicht Herr wird, beschlossen pflichtbewußte Hamburger Bürger, nun selbst aktiv zu werden. Schutzst­reife nennt sich das Projekt der Schutzzonen-Kampagne (SZ).Am vergangenen Donnerstag durften sich die Anwohner aus Farmsen-Berne über die erste größere Schutzzstreife in ihrem Stadtteil freuen. Die vorwiegend mit ortsansässigen Aktivisten bestückten Streifen patrouil­lierten in den Abendstunden auf von den Straßen schwer einsehbare Fußwege von Bahnhöfen zu den Wohnge­bieten. Ziel ist es, weitere Übergriffe auf Deutsche zu verhindern.    Die Farmsener nahmen die Schutzst­reife mit sehr viel Begeis­terung und Zuspruch auf. Wie in vielen anderen Stadtteilen Hamburgs wurde hier gegen den massiven Protest der Anwohner weitere Fremdländer und Asylbetrüger angesiedelt.  „Wir sind uns bewußt, daß wir nicht von heute auf morgen ganz Hamburg wieder in die sicherere Stadt verwandeln können, die uns durch die falsche Politik der letzten Jahre genommen wurde. Aber bestimmt können wir dazu beitragen, gezielte Stellen in Hamburg schritt­weise wieder sicherer zu machen und Verbrecher davor abschrecken, weitere Straftaten zu begehen. Hoffen wir, daß wir durch unser Handeln weitere Unterstützer und Fürsprecher für unsere Schutzst­reifen erhalten.“ So sagte es ein mit Hemd und Weste versehener SZ-Mann der Donner­stag­abendstreife am U-Bahnhof Farmen.Der NPD-Landes­verband Hamburg begrüßt die ... ...mehr erfahren


Meldungen & Berichte

Filmbeitr├Ąge

Veranstaltungen & Termine

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: