npdhamburg.de

30.12.2017

VÖLKER, HÖRT DIE SIGNALE

Und die Hamburger sollten sie auch vernehmen; zumindest die, die sich noch zu ihrem Volke bekennen.

Eine weitere völkerfeindliche Aktion ist nämlich in Vorbereitung: Das Hamburger Völkerkundemuseum soll seinen Namen verlieren! Von Völkern soll darin dann nicht mehr gesprochen werden.

Die Kulturbehörde hat vermutlich gerade deshalb die neue Chefin des Museums, Barbara Plankensteiner, dafür verpflichtet. Sie hatte zuvor schon in Wien aus dem Völkerkundemuseum das Weltmuseum gemacht, ein Begriff, der genauso anmaßend wie falsch ist.

In den Ausstellungsräumen werden schließlich die Lebensäußerungen und Kunstwerke der verschiedenen Kulturen unseres Erdballs gezeigt. Träger der Kulturen sind die von Natur her verschiedenen Völker.

Zeigen wir denen, die nur noch von der Gesellschaft reden, die Stirn, denn sie wollen offenkundig freie und souveräne Völker durch vermischte Bevölkerungen ersetzen. Durch die geschilderte Namensänderung soll diese Absicht flankiert werden.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: