npdhamburg.de

15.03.2018

„Merkel-muß-weg“ in Hamburg – Widerstand auf der Straße?

„Widerstand, Widerstand, Widerstand“ hallt es über den Vorplatz des S-Bahnhof Dammtor. Die Merkel-muß-weg-Demo in Hamburg fordert schon seit Wochen jeden Montagabend die Ablösung der Kanzlerin Merkel. Auch bei gewohnt schlechtem Wetter in Hamburg kamen diesen Montag wieder mehrere Hundert Teilnehmer zum Dammtor.

Mit großem Interesse stellen wir fest, daß die Teilnehmer der Demonstration sehr verschiedene Vorstellungen vertreten. Nicht jeder der Teilnehmer könnte mit seinen Überzeugungen zum Beispiel in unserer Partei auch Mitglied sein. Allerdings eint alle Teilnehmer die Forderung nach persönlicher Haftung für gänzlich gegen das eigenen Volk regierende Politiker. Der nachweisliche Bruch des Amtseides wie im Falle Merkel sollte unter Strafe gestellt werden!

Auch wenn das Zeigen von Parteisymbolik vor Ort per Auflage nicht gestattet ist, wurden doch Werbezettelchen für Systemparteien verteilt. Der beste Weg, die Opposition zu kontrollieren ist eben, sie selbst anzuführen. Und so lädt für den kommenden Montag nicht nur die Merkel-muß-weg-Demo zu einer weiteren Kundgebung um 19:00 Uhr ein, sondern auch die Systemparteien zu einer „Dialogveranstaltung“ ins Hamburger Rathaus um 20:00 Uhr ein.  

Wir wünschen „Merkel-muß-weg“ in Hamburg weiterhin alles Gute und hoffen vor allem, daß sich der Protest weiterhin gegen das System richtet und man sich nicht vereinnahmen läßt.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: