npdhamburg.de

01.06.2017

Hamburg muß wieder Deutsch werden

Daß alle Regierungen in Bund und Stadt schwerste Schuld auf sich geladen haben, wird immer deutlicher; dabei ist es gleich, um welche der etablierten Parteien es sich handelt. Im Grunde sind sie ja in ihrem Wollen auch alle so gut wie gleich.

Das zeigt sich in allen Bereichen des Lebens, besonders aber in der Ausländerpolitik. Das Statistische Amt hat jetzt Zahlen genannt; und zwar auf Grundlage des Melderegisters. Danach gibt es bei uns Stadtteile, in denen die Entdeutschung bereits jetzt so gut wie vollzogen ist: In Billbrook leben 85%  Nicht-Deutsche, auf der Veddel 72 % und in Hammerbrook 69 %. Der Anteil der ausländischen Jugendlichen dort beträgt über 90 %. Im gesamten Stadtgebiet hat bereits die Hälfte der 18-jährigen fremde Vorfahren. Wie das in 20 oder 30 Jahren aussieht, wollen wir uns gar nicht erst vorstellen.

Diese Entwicklung kommt nicht durch Gott oder durch Schicksalsschläge. Sie wird von den herrschenden Politikern gewollt!!! - Allein wir wollen das nicht!

Wir wollen, daß Hamburg auch in Zukunft eine deutsche Stadt ist und daß Deutschland das Land der Deutschen bleibt!

Dafür nennt man uns verfassungsfeindlich. Ohne auf diesen Vorwurf einzugehen: Lieber verfassungsfeindlich als volksfeindlich!

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: