npdhamburg.de

03.05.2018

1. Mai seit 1933 arbeitsfrei

Die gemeinsamen Demo aller nationalen Kräfte in Erfurt am 1. Mai bot ein sehr gelungenes Bild. Tausend Teilnehmer zogen in langen Zügen geschlossen durch Erfurt. In großen formierten Blöcken traten einzelne Organisationen wie "Die Rechte", JN und NPD-Verbände in einem beeindruckenden Gesamtbild auf. Während des kilometerlangen Marsches durch Erfurt schlossen sich reihenweise Erfurter dem Protest gegen die Ausbeutung des deutschen Arbeiters an.

Ein gewaltiges Aufgebot an geballter Prominenz brachte herausstechende Mißstände dieser Republik auf den Punkt. Namentlich traten Thorsten Heise, Sascha Krolzig, Frank Franz, Udo Voigt, Christian Häger und Sven Skoda auf.


Das gemeinsame Auftreten, entschlossene Redebeiträge und die hohe Disziplin der Teilnehmer trugen die kraftvolle und für zukünftige Veranstaltungen maßgebende Ausstrahlung einer sich schon im letzten Jahr andeutenden gefestigten Geisteshaltung in die Öffentlichkeit. Die Feinde unseres Volkes sollen wissen, daß der Kampf gegen die Knechtung des deutschen Volkes noch lange nicht entschieden ist.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: