npdhamburg.de

05.10.2018

Auf den Spuren der „innerdeutschen“ Grenze

Der dritte Oktober 1990 ist, in den Systemmedien auch gern als „Tag der Deutschen Einheit“ verkauft, obwohl einer der jüngsten Feiertage, schon seit Zeitpunkt der Einführung mit sehr vielen Falschdarstellungen versehen. Unstrittig aber ist die Tatsache, daß vor November 1989 für lange Zeit Grenzüberschreitungen zwischen Mittel- und Westdeutschland erschwert und mit Waffengewalt verhindert wurden. Da wir nicht vergessen wollen, daß die Besatzer mitten durch unser Land über 1400 km oftmals hoch bewaffnete Grenzanlagen zur weiteren Trennung unseres Volkes errichteten, zieht es volkstreue Deutsche jedes Jahr am 3. Oktober an die ehemalige innerdeutsche Grenze.

Wie schon in den Jahren zuvor, organisiert durch die JN, trafen sich Kameraden aus Mittel- und Westdeutschland, um gemeinsam entlang der ehemaligen Grenze auf Wanderschaft zu gehen. Dieses Jahr absolvierten wir eine 13 km lange Strecke von Lauenburg nach Boizenburg entlang der Elbe mit Grenzübertritt von ehemals BRD nach DDR. Gemeinsam wanderten Jung und Alt im Kreise der Gemeinschaft über Elbpromenaden, Deiche, alte Panzer- und Waldwege.    

Unterwegs bot sich neben fantastischen Ausblicken über die Elblandschaft vor allem auch die Gelegenheit, sich mit den Kameraden aus umliegenden Verbänden auszutauschen und aktuelle wie geschichtliche Gegebenheiten zu erörtern. Auch konnten einige Teilnehmer von ihren Erfahrungen an den ehemaligen Grenzbefestigungen berichten.
Da es damals auch zwischen Mittel- und Westdeutschland unterschiedliche Meinungen über den Verlauf der Grenze entlang der Elbe gab, kamen eigenständig auf der Elbe Fahrende damals häufiger in Schwierigkeiten. Auch inwiefern die Grenzöffnung verhindern sollte, daß mit der DDR ein deutsch bevölkerter Staat in Europa entgegen weiter Bestrebungen der Besatzer erhalten bliebe, wurde unter den Teilnehmern erörtert.

Fest steht, daß volkstreue Deutsche sich nicht von der Lügenpresse blenden lassen sollen: Die Wiedervereinigung in Freiheit und Unabhängigkeit war gar keine. Die Besatzer waren zu keinem Zeitpunkt unsere Freunde; und sie sind noch heute im Land. Deutschland ist noch lange nicht befreit.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: